Friday, 23 August 2019

  • Slide image one
  • Slide image two
  • Slide image three

Login



Wer ist Online?

Wir haben 26 Gäste online
Jdi-Slowakeifinale

Jdi-Slowakeifinale: Die Landessiegerin und Zweitplatzierte kommen vom Gymnasium Bilíkova!

 

Nachdem sich Ema und Kristína im regionalen Finale am 15.4. für das Siegertraining in Dresden im Mai und das slowakische Halbfinale qualifiziert hatten, war es am 16.6. so weit, die Halbfinals von „Jugend debattiert international“ standen an. Im Halbfinale wurde die Frage diskutiert „Soll die Anzahl der Gymnasiasten in der Slowakei auf 30 % Prozent eines Jahrgangs beschränkt werden?“. Sowohl Ema als auch Kristína gelang es sich in ihren Halbfinaldebatten für das Finale der besten 4 zu qualifizieren. Zum ersten Mal fand in der Slowakei ein Landesfinale von Jdi statt, da die Slowakei in diesem Jahr erstmalig an diesem großen internationalen Debattierwettbewerb teilnimmt.

Vor 100 Zuschauern, u.a. waren der deutsche und Schweizer Botschafter anwesend und Adela Banášová als Schirmherrin, diskutierten Ema und Kristína mit Sara und Simona aus Prešov und Košice die Frage „Soll die Slowakei eine Quote zur Aufnahme von Flüchtlingen zusagen, sofern die EU die Kosten übernimmt?“. Ema war der pro-Seite zugelost, Kristína der kontra-Seite. Beide überzeugten durch gelungene und strukturierte Eröffnungsrede und Schlussrede, gut durchdachte und recherchierte Argumente und eine hohe Gesprächsfähigkeit. Sehr groß war die Freude, als feststand, dass Platz 1 und 2 an das Gymnasium Bilíkova gehen und somit Ema als erste slowakische Landessiegerin überhaupt und Kristína als Zweitplatzierte die Slowakei beim internationalen Finale im September in Prag vertreten werden. Dort werden Schüler aus 10 europäischen Ländern antreten. Herzlichen Glückwunsch für diese herausragende Leistung! Ihr wart super! Tolle Erfahrungen bei der internationalen Finalwoche und viel Erfolg für die internationalen Debatten!

 

Esther Herrig

(LPLK)